Avatar BernyR br-logo

>>> Feedback <<<

>>> How to edit languages <<<

Dieses Programm ist Freeware und kann von jedem uneingeschränkt genutzt werden. Das Programm ist ausschliesslich zum Umgang mit der Dreambox (Enigma2) über das Netzwerk vorgesehen. Die Nutzung, vor allem der Datentransfer von und zur Dreambox erfolgt auf eigene Gefahr.

Auf Grund der mittlerweile zu grossen Anzahl unterschiedlicher DMM-Boxen war eine Erweiterung bzw. Anpassung des bisherigen DCC nicht mehr sinnvoll. 

Download:  
Unterstützung OE2.0
Funktionen die Probleme mit OE2.0 hatten wurden so überarbeitet, dass sie jetzt mit OE2.0 und auch mit dem bisherigen OE1.6 zusammenarbeiten. Bitte beachten, dass OE2.0 noch den Status "Experimental" hat und somit noch Änderungen einfliessen können, die einige Funktionen wiederum in Frage stellen können!

Plugin-Verwaltung (Tools/Packages) komplett überarbeitet
Die neue Plugin-Verwaltung verfügt jetzt auch über eine Unterteilung der Kategorien (Types), die optional über eine Combo-Box ausgewählt werden können...

Packages

Die Auswahlliste enthält jetzt den Namen des Plugins sowie die Kurzbeschreibung. Nach Doppelklick auf einen Eintrag wird eine erweiterte Package-Info angezeigt ...

Package-Info

Support dFlash 6.2
Das Backup-Script wurde dem aktuellem dFlash 6.2 entnommen und sollte jetzt damit weiterhin mit vorherigen und auch mit der aktuellen Version zusammenarbeiten.

Memory-Info überarbeitet
Zur Anzeige der Mountpoints wurde der Gerätename hinzugefügt, da bei Verwendung einiger Plugins (z.B. Rambo) mehrer Einträge mit gleichem Mountpoint aber unterschiedlichen Gerätenamen entsehen können..

Optionale Anzeige eines beliebigen Box-Namens
Optional kann jetzt ein beliebiger Infotext z.B. als Box-Name hinter dem Programmtitel eingeblendet werden, wenn manuell ein Eintrag zur dcc.ini in der Sektion "Network" hinzugefügt wird, z.B.:
[Network]
Boxname=DM800-Wohnzimmer
Diese Erweiterung erfolgte auf ausdrücklichen Userwunsch und sollte nur angewendet werden, wenn ein mehrfach installiertes DCC-E2 in unterschiedlichen Verzeichnissen fest zugeordnete Boxen ansteuern soll. Wird jedoch die IP innerhalb eines DCC-E2 gelegentlich gewechselt, wird ausdrücklichempfohlen diese Option nicht zu verwenden!!!

Bug-Fixes
Telnet: Verschwinden des Cursors am unteren Bildrand gefixt.
LiveTV: Speicherkonflikt nach Kanalwechsel und Beenden des Programmes gefixt.

Bis auf die Package-Info gab es keine textbasierenden Änderungen in den Ressourcen, deshalb sollten alle Sprachfiles der vorherigen Version weiterhin verwendbar sein.


Neues Backup-Script (dFlash)
Das Backup-Script wurde dem aktuellem dFlash entnommen und sollte jetzt damit weiterhin mit vorherigen und auch mit der aktuellen Version zusammenarbeiten.

Support BarryAllen ab Version 6.4.x
Die BA-Erkennung wurde an die aktuellen Versionen ab 6.4.x angepasst. Vorherige Versionen werden weiterhin unterstützt.

Es gabe keine textbasierenden Änderungen in den Ressourcen, deshalb sollten alle Sprachfiles der vorherigen Version weiterhin verwendbar sein.



Bug-Fixes
- Wert für /root wurde in Memoryinfo falsch ausgelesen.
- dFlash Backup war ohne Funktion.


Update Support Barry Allen
Neuere Barry Allen Versionen werden jetzt unterstützt (getestet mit V6.1.3). Ältere Versionen sollten weiterhin unter DCC-E2 laufen, konnte ich selbst aber nicht testen, da sonst ein Downgrade notwendig gewesen wäre.

Support Unterverzeichnisse im Recordings-Pfad (Experimentell)
In Recordings wird automatisch eine Combobox zur Auswahl eines Unterverzeichnisses eingeblendet, sofern Unterverzeichnisse im Standard-Recordingspfad gefunden werden. Die Auswahl eines Unterverzeichnisses löst automatisch ein Neueinlesen der Liste aus. Bitte beachten: Das Herunteladen von Aufnahmen kann nur innerhalb eines Verzeichnisses erfolgen, ein Kombinieren mit Aufnahmen aus verschiedenen Verzeichnissen gleichzeitig ist nicht möglich und muss getrennt erfolgen!

Verhalten der Recordingsliste bei Autozoom geändert
Ist in der Konfiguration der Parameter "Autozoom einschränken" gesetzt, werden jetzt auch in der Recordingsliste die Textgrößen beibehalten. Dadurch werden mehr Zeilen angezeigt, wenn das Fenster vergrößert wird. Ist "Autozoom einschränken" nicht gesetzt, wird wie bisher immer komplett gezoomt ohne Änderung der Zeilenzahl.

Sicherung der Parameter für die Recordingsliste
Die Parameter zur Darstellung der Recordingsliste (Sortieren nach ... / auf- oder absteigend) werden jetzt in der INI Datei gesichert und bei Neustart automtisch auf den jeweils letzten Wert gesetzt.

Bug-Fixes
- Wurde im FTP Commander wärend der Änderung eines Dateinamens die ENTF Taste gedrückt, wurde die Löschfunktion aktiviert..
- Die Memoryinfo zeigte falsche Werte, wenn ein Filesystem mit überlangem Namen gemounted war. Die Erkennung wurde zwar verbessert, aber meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer ;)
- Beim Löschen von Aufnahmen wurde bisher die zugehörige *.sc Datei vergessen.

Es gabe keine textbasierenden Änderungen in den Ressourcen, deshalb sollten alle Sprachfiles der vorherigen Version weiterhin verwendbar sein.


Image Backup überarbeitet
Es wird nicht mehr das Webinterface des dFlash verwendet, sondern DCC-E2 ruft die Binaries des dFlash direkt über einen Telnet-Script auf. Das dFlash-Plugin muss also weiterhin installiert sein, doch die Ausführung ist jetzt nicht mehr abhänging vom jeweiligen Browser und sollte zuverlässiger funktionieren. Allerdings wurde es (noch) nicht mit der aktuellsten Enigma2 und der letzten dFlash-Version getestet (habe es selbst noch nicht installiert).

Bug-Fixes
- Ausrichtung des Eingabefeldes für die Box-IP war nicht korrekt nach Änderung der Fenstergröße.
- Die Größe der Panels in Recordings wurde nach Änderung der Fenstergröße nicht korrekt gezoomt.


Image Backup angepasst an das neue dFlash 0.101
Gutemine hat extra eine neue Version erstellt, da zuvor alle Kommandos sprachabhängig waren und die Backup-Funktion des DCC-E2 deshalb nur im deutschen Sprachraum funktionierte. Jetzt sollte es unabhängig von der eingestellten Sprache auf der Box laufen.
WICHTIG: dFlash 0.101 muss auf der Box installiert sein!

Fehler im Active FTP behoben
Durch einen Fehler war es nicht möglich im 'Active' FTP Modus über einen Router von extern Verbindung zur Box aufzubauen.


Support dFlash *.nfi Image Backup
Es kann jetzt ein *.nfi Backup des momentanen Images im Flash erstellt werden.
Um diese Funktion zu nutzen muß das Plugin "dFlash" von gutemine auf der Box installiert sein!

ImageBackup

Das Backup-Image wird immer zuerst auf der Box erstellt (Zielverzeichnis:) und kann optional nach Fertigstellung
auf den PC heruntergeladen werden. Auf Wunsch wird danach das Backup auf der Box wieder gelöscht.

Die Pfadangaben für die Sicherung auf der Box sowie Download zum PC werden in der Konfiguration gespeichert und sind beim nächsten Start automatisch voreingestellt.

Restart Enigma in 'Tools/ Kommando senden' hinzugefügt
Dieses Kommando startet lediglich die GUI, also Enigma (2) neu.

RestartEnigma

Sortierfunktion und 'Keep Selection' für Packages hinzugefügt
Die IPKG/OPKG-Packages können jetzt per Klick auf den Spaltenkopf sortiert werden. Zusätzlich wird jetzt zum zuvor selektierten Eintrag zurück gesprungen, wenn nach Installation oder Entfernung eines Plugins die Tabelle neu eingelesen wird. Das Neueinlesen ist auf jeden Fall notwendig, da DCC selbst nicht erkennen kann, ob abhängige Pakete mit installiert worden sind.

Linke Menü Einträge jetzt Bestandteil der Ressourcen
Diese können dadurch ebenfalls in andere Sprachen übersetzt werden.
Finden kann man diese Strings im Sprachfile unter [Strings] und beginnen mit 'Menu...'.

Download Recordings optional inclusive *.eit
Gemeinsam mit Recordings kann die jeweils zugehörige *.eit optional mit heruntergeladen werden.
Die Einstellung wird gespeichert und nach Neustart automatisch wieder hergestellt.

Eit

Bugfixes
- der Boxtyp wurde manchmal nicht richtig oder unvollständig erkannt
- Sortierung der Recordings war ohne Funktion
- die Einstellung 'Active/Passive FTP' war ohne Auswirkung auf FTP2 für Hintergrund-Aktionen
- Wurde die Abfrage "Datei wirklich löschen, sind Sie sicher?" mit Escape beendet, wurde die Datei trotzdem gelöscht.
- Falsche Ausrichtung des Eingabefeldes für die  IP-Adresse der Box


Autozoom hinzugefügt.
Mit Autozoom werden alle Fensterinhalte bei Größenänderung automatisch angepasst.
Auf der ersten Konfigurationsseite kann Autozoom optional eingeschränkt werden:

autozoom1

Ist das Häckchen gesetzt, bleiben die Schriftgrößen in Tabellen (z.B. FTP) erhalten.
Dadurch kann bei Vergrößerung des Fensters mehr Textinhalt dargestellt werden.

Memory Info auf 8 Mountpoints erweitert.
Die Memory-Info wurde von 4 auf 8 Mountpoints erweitert. Um freie Panels für weitere
Mountpoints zu bekommen, können alternativ dev, boot, tmp und/order var ausgeblendet werden.

memoryinfo1

Nach Änderung der 'Nicht anzeigen' Flags bitte einmal Refresh klicken.
Es werden die Namen der Mountpoints des Systems angezeigt.

Manager für Packages jetzt mit OPKG Unterstützung.
DCC-E2 verwendet jetzt standardmäßig die OPKG Befehlsstruktur der E2-Box.
Aus Kompatibilitätsgründen kann alternativ auf IPKG umgeschaltet werden.

opkg1

Settingseditor korrigiert und erweitert.
Der Settingseditor erkennt jetzt auch HD-Kanäle und Fehler im Erzeugen der Bouquets wurden beseitigt.
Der Sendertyp wird jetzt als zusätzliches Icon dargestellt (TV, HD oder Radio).

settings1

Live-TV aktualisiert.
Live-TV wurde an die aktuelle VLC-Version 1.1.11 angepasst.

Wichtige Hinweise:


Es können die bisherigen Sprachfiles benutzt werden.

Diverse Bugfixes:

- Reboot des Flashimages über den BA-Bootmanager sollte jetzt funktionieren
- Längenbegrenzung in Titel/Subtitel von Recordings korrigiert

Autoconfig überarbeitet:
- Erkennung HDD-Mountpoint
- Anpassung des Recording-Pfades

Live-TV Addon (Experimental) hinzugefügt:
Live-TV ist ein Streaming-Addon zur Wiedergabe des TV-Bildes über das Netzwerk auf dem PC, incl. Fernbedienung und EPG.
Auch Aufnahmen können wiedergegeben werden...

LiveTV

Systemvoraussetzungen für Live-TV:

- Nur für Enigma2.
- Muss sich im DCC-E2-Verzeichnis befinden (benutzt dessen Konfiguration).
- Installiertes VLC ab Version 0.9.8 (ACHTUNG: VLC muss mit ActiveX-Plugin installiert sein!!!)

vlc_activex


Live-TV kann aus DCC-E2 heraus gestartet werden, ist aber auch allein lauffähig, solange es aus dem DCC-E2-Verzeichnis heraus ausgeführt wird.
Hinweis: Doppelklick auf das Fernsehbild schalten auf Vollbild um bzw. wieder zurück.

Live-TV ist noch experimentell. Fehler im Betrieb sind somit nicht ausgeschlossen, ebenso is das Verhalten mit neueren VLC-Versionen undefiniert.



Was ist neu bzw. anders als im bisherigen DCC:

Das bisherige DCC wurde um nahezu alle Enigma1-Funktionen abgespeckt und auf Basis Enigma2 völlig neu aufgebaut. Erstmalig sind auch die Sprachfiles ausgelagert und können mit dem mitgelieferten Editor bearbeitet werden (>>> How to edit languages <<<).

Bilder sagen manchmal mehr als Worte - deshalb hier die wichtigsten Neuerungen in Form von kommentierten Screenshots.
Zunächst ist die Erkennung des Enigma2 und des Boxtypes von Bedeutung.

DCC-E2-1

Wird kein Enigma2 erkannt, kann DCC-E2 nur mit FTP und Telnet genutzt werden - alle anderen Funktionen sind zum Schutz der Box deaktiviert.

NoEnigma2

Barry Allen Manager...

BarryAllen

Der Bereich Recordings wurde vollständig überarbeitet...

Recordings1

Titel und Untertitel können bearbeitet werden...

RecEdit

Der Bereich Backup / Restore ist ebenfalls an Enigma2 angepasst...

Backup-Restore

Erweiterte Auswahl für Restore...

Restore1


Für den Settingseditor kann man die Quelle wählen...

Editor-Auswahl

Der Settingseditor sieht auf den ersten Blick kaum verändert aus, unterstützt aber die neueren Bouquetformate des Enigma2...

Settings-Editor

Werden die Settings direkt von der Box bearbeitet, gibt es einige Auswahlmöglichkeiten...

Upload-Direkt



Besonderer Dank geht an...


Letzte Änderung: 31.01.2009                   Mailto: dcc@bernyr.de